DKI Frage des Monats September 

 

Um die Versorgung von Menschen in medizinischen Notfällen zu verbessern, hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn einen Entwurf für ein Gesetz zur Reform der Notfallversorgung entwickelt. Darin sollen die Rettungsdienste der Länder mit den ärztlichen Bereitschaftsdiensten und den Notfallambulanzen der Krankenhäuser künftig eng zusammenarbeiten.

Unter den Telefonnummern 112 oder 116117 sollen demnächst die Gemeinsamen Notfallleitstellen erreicht werden, die nach einer telefonischen qualifizierten Ersteinschätzung eine Verteilung der Patienten in medizinischen Notsituationen übernehmen. 

Wie ist Ihre Meinung dazu?