DKI Frage des Monats Juli

Laut Referentenentwurf des Bundesministeriums für Gesundheit für das Digitale Versorgungsgesetz (DVG) sollen gesetzlich Versicherte künftig bei Nachweis positiver Versorgungseffekte einen Leistungsanspruch auf digitale Gesundheitswendungen haben, z.B. "Gesundheits-Apps".

Würden Sie es befürworten, wenn digitale Gesundheitsanwendungen bei nachgewiesenem Nutzem erstattungsfähig durch die gesetzlichen Kassen sind?